Im Süden Korsikas: Ausflug zu schwindelerregenden Schönheiten

Reiseführung ab € 250,00 pro Gruppe

Gruppenpreis gültig ab 20 Pax.

Direkt Anfragen
Schlagwörter: , ,

Dieser Ausflug ist sowohl für an der Küste nächtigende Gruppen als auch für Gruppen mit Unterkunft an der Westküste und mit Ausgangspunkt Sardinien durchführbar. Von Ajaccio aus fahren wir nach Süden in eine Region, die bereits vor 7000 Jahren besiedelt war, wovon Dolmen und Menhire zeugen, in das reizende Städtchen Sartene, „die korsischste Stadt Korsikas“. Auf unserem weiteren Weg gelangen wir schließlich an den äußersten Zipfel der Insel: Bonifacio. Auf beeindruckend weißen, von den Wellen umspülten Klippen gelegen, bietet Bonifacio, die meist besichtigte Stadt Korsikas, dem Besucher wahrhaft ein besonderes und unvergessliches Bild. Die Stadt wurde 833 von Bonifatius, einem toskanischen Grafen, gegründet und bewahrt sich bis heute einen mittelalterlichen Flair, der an die stürmischen Zeiten der Vergangenheit erinnert. Nach der Herrschaft durch Pisa und Genua erfuhr die Stadt schließlich einen echten Aufschwung, so ist sie heute ein durchaus beachtliches Handels- und Touristenzentrum. Diese Stellung verdankt sie auch dem gut besuchten Hafen, von wo aus die Verbindungen nach Sardinien ablegen. Die Besichtigung der Stadt und ein Ausflug zu den „Grotte et Falaises“ runden einen unvergesslichen Tag ab.

Ganztägig – Dauer ca. 8 Stunden

Leistungen

  • 1 Ganztägige Reiseführung