Saluzzo zwischen Geschichte und Legende

Reisebegleitung ab € 280,00 pro Gruppe

Gruppenpreis gültig ab 20 Pax.

Direkt Anfragen
Schlagwörter: ,

Saluzzo trägt, aufgrund seines mittelalterlichen Stadtbildes, den Beinamen „piemontesisches Siena“. Wir betreten eine wahre Schatzkammer von Kunstwerken und bewundern den Reichtum an Geschichte und Tradition dieser Stadt. Ein Spaziergang unter den Arkaden der Altstadt führt uns zu wunderbaren kleinen Plätzen, umsäumt von Adelspalästen mit Loggien und Terrakottaschmuck. Auf und ab geht es durch die schmalen, grob gepflasterten Gassen bis hinauf zur Kuppe, wo das imposante Kastell uns daran erinnert, dass wir im vornehmen Land des alten und mächtigen Herzogtums von Saluzzo zu Gast sind. Dieses Hügelgebiet zwischen Monviso und der Ebene war jahrhundertlang begehrtes und umstrittenes Grenzgebiet zwischen Frankreich und dem Hause Savoia. Am Nachmittag gibt es die Möglichkeit zum Besuch der Zisterzensierabtei von S. Maria di Staffarda aus dem XII. Jahrhundert.

Ganztägig – Dauer ca. 8 Stunden

Leistungen

  • 1 Ganztägige Reisebegleitung