Wo der Teufel Brücken baut… Die Toskana, mal gar nicht lieblich

Reisebegleitung ab € 184,00 pro Gruppe

Gruppenpreis gültig ab 20 Pax.

Direkt Anfragen

Nördlich von Lucca gräbt sich der wilde Fluss Serchio seine schroffe Schlucht durch den Appennin. Auf der Höhe des Ortes Borgo a Mozzano werden seine Ufer von jener geschwungenen Brücke verbunden, die der Legende zufolge vom Teufel erbaut wurde. Tatsächlich kann man sich heute noch nicht erklären, wie dieses aus dem 11. Jahrhundert stammende Bauwerk bis heute unbeschadet erhalten bleiben konnte. Dem Laufe des Flusses folgend erreicht man das mittelalterliche Barga, das wie von einer Trutzburg vom romanischen Dom mit der berühmten, von Marmorlöwen flankierten Kanzel überragt wird. In Gallicano, auf der anderen Seite des Flusses, kann man in einem kleinen Lokal typische Produkte dieses Tals probieren. Am Ende des Tals wartet schon die Festung von Castelnuovo auf einen Besuch.

Ganztägig – Dauer ca. 8 Stunden

Leistungen

  • 1 Ganztägige Reiseführung